Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung der Webseite fachanwalt-greifswald.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. schließen
Blume/Kischko
RECHTSANWÄLTE

ARBEITS- und SOZIALRECHT in Greifswald

Kündigungsschutz, Arbeitsverträge, Lohnforderungen, Abmahnungen,

Erwerbsminderungs- und Unfallrenten, Opferrenten, Rentenregresse,

Leistungen der Rehabiltation und Teilhabe, Unterhaltsregresse der Sozialleistungsträger

ARBEITSRECHT und SOZIALRECHT in Greifswald

Sie haben eine Kündigung bekommen? Wollen Arbeitsentgelt, Urlaub oder Sonderzahlungen einfordern? Einen Mitarbeiter kündigen? Sie haben aufgrund einer Erkrankung keine Möglichkeit mehr, einer Erwerbstätigkeit nachzugehen und deshalb eine Erwerbsminderungsrente oder andere Sozialleistungen beantragt, die Ihnen nicht bewilligt werden? Arbeitslosengeld, Krankengeld oder eine Rehabilitationsleistung werden Ihnen nicht zugestanden?

Bei allen Fragen im Arbeits- und Sozialrecht steht Ihnen Herr Rechtsanwalt Kischko mit Rat und Tat zur Seite. Die häufige Kombination von arbeits- und sozialrechtlichen Problemen erfordert eine komplexe Beratung und Tätigkeit, die wir Ihnen anbieten. Daher kümmern wir uns um das Arbeitsrecht in der Hansestadt Greifswald und Umgebung.

Schwerpunkte im Arbeitsrecht sind die Prüfung von Arbeitsverträgen, Abmahnungen oder Kündigungen. Die Einreichung einer Kündigungsschutzklage oder deren Abwehr sowie die Durchsetzung von Lohnforderungen gehören ebenso zum Arbeitsrecht und den Aufgabengebieten unserer Anwälte.

Im Sozialrecht sind wir spezialisiert auf die Durchsetzung von Renten (Rente wegen Erwerbsminderung). Leistungen der Arbeitsförderung (SGB III), der Rehabilitation sowie auf Teilhabe sind weitere Bereiche, in denen wir Sie kompetent beraten.

Rechtsanwalt Mark Kischko hat sich vor allem auf dem Gebiet der Durchsetzung von Erwerbsminderungsrenten einen hohen Spezialisierungsgrad erarbeitet. Seine fachübergreifende Betrachtung Ihres Problems hilft Ihnen, strategisch richtige Entscheidungen zu treffen.

AKTUELLES

BAG zum Chefarzt eines kirchlichen Krankenhauses: Eine zweite Ehe ist kein Kündigungsgrund   /  Wed, 20 Feb 2019

Medizinische Fähigkeiten gehen der Einhaltung des Ehe-Sakraments vor, so das BAG. Eine Kündigung wegen Wiederheirat ist damit unwirksam. So geht ein jahrelanger Streit zu Ende – zumindest vielleicht, wie Michael Fuhlrott erläutert.

BAG zu Rentenklauseln für Verwitwete: Zehn Jahre Ehe sind zu viel   /  Wed, 20 Feb 2019

Die Beschränkung, eine Witwen- oder Witwerrente nur dann zu zahlen, wenn die Ehe mindestens zehn Jahre bestanden hat, ist eine unangemessene Benachteiligung. Die überraschende Entscheidung des BAG erklärt Thomas Frank.

BAG setzt EuGH-Urteil zum Verfall von Urlaub um: Was Arbeitgeber jetzt wissen müssen   /  Wed, 20 Feb 2019

Das BAG hat die EuGH-Vorgaben zum Urlaubsrecht umgesetzt. Damit verfallen Ansprüche nicht mehr automatisch. Die Entscheidung könnte auch für vermeintlich verfallene Urlaubstage gelten, meint Alexander Willemsen.

Sozialplanabfindung und Nachteilsausgleich: BAG erlaubt Arbeitgebern die Verrechnung   /  Wed, 13 Feb 2019
Arbeitnehmern können unter Umständen mehrere Entschädigungsansprüche zustehen. Solche aus dem Sozialplan und dem gesetzlichen Nachteilsausgleich kann der Arbeitgeber aber verrechnen, so das BAG. Pascal Kremp und Thomas Wiedmann zum Urteil.

Generalanwalt am EuGH: Keine Einhaltung der Arbeitszeitregeln ohne Arbeitszeiterfassung?   /  Mon, 11 Feb 2019
Unternehmen müssen die Arbeitszeit ihrer Mitarbeiter dokumentieren. Dafür müssen die EU-Mitgliedstaaten entsprechende Gesetze schaffen, so der EuGH-Generalanwalt. Wolfgang Lipinski und Florian Denninger zu den arbeitsrechtlichen Folgen.

nach oben