Telefon Rechtsanwälte Blume / Kischko / Barra-Ottl
E-Mail Rechtsanwälte Blume / Kischko / Barra-Ottl
Rechtsanwalt Blume Kischko Barra-Ottl

Rechtsgebiete

Familienrecht

Ehescheidung / Unterhalt /Umgangs- u. Sorgerecht / Vaterschaftsanfechtung / eheliches Güterrecht / Mediation

Mehr Infos  >

Verkehrsrecht

Bußgeldverfahren / Verteitigung in Strafsachen / Schadensersatz / Verkehrsunfälle

Mehr Infos  >

Sozialrecht

Kündigungsschutz / Tarifrecht / Renten / Erwerbsminderungs- und Unfallrenten / Sozialamtsregress

Mehr Infos  >

Medizinrecht

Praxisübernahmen / Arzthaftungsrecht/ Kassenrecht / Pflegerecht / Patientenverfügungen

Mehr Infos  >

Reiserecht

Reisemängel / Flugannulierung / Flugzeitänderung / Rücktritt vom Reisevertrag / Hotel überbucht / Schadensersatz

Mehr Infos  >

Arbeitsrecht

Gestaltung von Arbeitsverträgen / Kündigungen / Kündigungsschutzklage / Abmahnung / Mobbing / Lohnklage / Schwarzarbeit

Mehr Infos  >

Sonstige Leistungen

Alle Mandate werden von uns persönlich bearbeitet.
Inhaltlich ist unsere Kanzlei überwiegend zivil- und sozialrechtlich ausgerichtet, wobei alle Rechtsanwälte ihre eigenen besonderen Interessen und Tätigkeitsschwerpunkte haben. Durch diese Arbeitsweise garantieren wir unseren Mandanten einen hohen Grad an Effektivität bei sehr individueller Beratung und ein Höchstmaß an Qualität unserer juristischen Arbeit.

Anwälte

Rechtsanwalt Mark Kischko

Mark Kischko

Fachanwalt für Familienrecht / Medizinrecht / Sozialrecht

Mehr zur Person  >
Rechtsanwalt Mark Kischko

Dr. jur. Nicole Barra-Ottl

Fachanwältin für Familienrecht

Mehr zur Person  >
Rechtsanwalt Mark Kischko

Alexander Blume

Fachanwalt für Familienrecht / Verkehrsrecht

Mehr zur Person  >

Aktuelles

Arbeitskampf bei Asklepios Fachkliniken Brandenburg unter Nachbesserung des Notdienstes zulässig (22.10.2021)
    
Das LArbG Berlin-Brandenburg hat das Begehren der Asklepios Fachkliniken Brandenburg GmbH zurückgewiesen, der Gewerkschaft ver.di den Aufruf zu und die Durchführung von Streiks in ihren Kliniken zu untersagen.

(LAG Berlin-Brandenburg, Beschluss vom 20.10.2021 - 12 Ta 1310/21)

Alle Themen  >